Brioche Buns

Wer Burger oder tolle Sandwiches machen möchte braucht in jedem Fall auch ein Rezept für sensationelle Buns. Der Klassiker sind sicher die Brioche-Brötchen. Hier das optimierte Rezept für die Prep&Cook von KRUPS:

Zutaten:

1,5 Packungen Trockenhefe
3 EL Vollmilch
2 Eier (Größe M)
100 g Butter
550 g Weizenmehl (Typ 550)
1,5 TL Salz
2,5 EL Zucker
250 ml Wasser (lauwarm)

Zubereitung:

1.) Knet- und Mahlmesser in die Prep&Cook einsetzen und folgende Werte einstellen: V3/30*C/1 Minute. Danach Wasser, Milch, Trockenhefe und ein vorher verquirltes Ei in den Topf geben und das Program starten.

2.) In einer Extraschüssel Salz, Zucker und Mehl mischen. Die Butter in kleine Streifen schneiden und mit der Hand kurz einarbeiten. Anschließend die Maschine auf  V4/30*C/6 Minuten stellen und das Mehlgemisch in den Topf geben. 

3.) Nach Ablauf des Programms das Mahlmesser entfernen und den Teig locker zu einer Kugel formen. Den Deckel aufsetzen und mit etwas Frischhaltefolie die obere Öffnung verschließen.

4.) Den Teig im Preppi-Topf für ca. zwei Stunden gehen lassen. Wenn er ungefähr die doppelte Größe hat, kurz und vorsichtig mit einer bemehlten Hand die Luft aus dem Teig drücken. Danach den Deckel wieder aufsetzen und eine weitere Stunde gehen lassen.

5.) Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche oder Silikonmatte geben und ohne weitere Bearbeitung in sechs (für Burger in acht) gleichgroße Rohlinge teilen. Die Buns nun etwas formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Mit einem Geschirrhandtuch abdecken und eine weitere Stunde gehen lassen.

6.) Den Backofen auf 200*C vorheizen (Ober- und Unterhitze). Eine ofenfeste Schale mit Wasser unten in den Ofen stellen. Das zweite Ei mit etwas Wasser verquirlen und die Buns damit großzügig bestreichen. Die Backzeit (auf der mittleren Schiene) beträgt etwa 15-20 Minuten. Vor dem Verzehr sollten die Hoagie- oder Burger Buns etwas abkühlen.

Tipps:

Nach dem Aufschneiden der Buns die Schnittflächen in einer Pfanne mit Butter etwas anrösten. Erst danach belegen!
Das Rezept eignet sich auch für Hotdog-Brötchen. Dazu die Teigrohlinge einmal falten vor dem Backen.

Download als PDF: