© Bildquelle: Screenshot Computer Bild | Youtube: https://youtu.be/iBhp5uS59zs

Es geht Schlag auf Schlag. Eigentlich wollte ich meinen Feierabend genießen und nun sitze ich schon wieder vorm Rechner. Es gibt nämlich was Neues. Wahrscheinlich ab 2020 kommt nun die neue Version die Prep&Cook XL zu einem UVP von 999,-€ auf den deutschen Markt. Warum ausgerechnet die Computer Bild (Video unten) als erstes über das neue Flagschiff informiert verwundert mich zwar, aber egal. Wirklich viel Neues gibt es sowieso noch nicht!

Was ist neu an der PREP & COOK XL von Krups?

Design: Die auffälligste Neuerung ist sicherlich das nun in grau gehaltene Seitenteil der Küchenmaschine. Ob ich das wirklich gelungen finde muss ich bei der ersten Live-Begegnung entscheiden.

Deckel: Auch der Deckel soll nun fester sitzen. Ein Fakt den ich bei meiner Preppi (HP5031) nicht bemäkeln hätte. Er sitz keinesfalls zu locker. Auch die Öffnung im Deckel scheint leicht modifiziert zu sein. Anders als bei Moulinex (Unter diesem Label/ dieser Marke wird die Prep&Cook in anderen Europäischen Ländern verkauft) scheint in der deutschen Version der Deckel allerdings aus Kunststoff zu sein

Features: Ähnlich wie beim neuen Thermomix (TM6) von Vorwerk, bietet das Gerät jetzt eine Funktion fürs Anbraten. Anstatt auf 130*C heizt sich der Topf nun bis 150*C auf

Bedienung: Displaygröße und Anordnung der Knöpfe lässt auf eine ähnliche Bedienung wie bei der Ur-Preppi schließen. Einzig die unteren Tasten sind etwas verschoben worden. Wahrscheinlich bietet die XL-Variante keine App-Konnektivität, “Guided-Cooking” wie bei der iPrep & Cook (HP 6051) dürfte damit entfallen!

Zubehör: Das Schitzelwerk (Link*: https://amzn.to/2XFnPyR) ist jetzt im Lieferumfang enthalten. Außerdem gibt es den Stopfen von Moulinex (Base XL), der die Antriebswelle ersetzt auch mit dazu. Dies ist für das angesprochene Anbraten sehr wichtig! Warnung:Bei Verwendung der Moulinex Base XL mit der Prep&Cook von Krups erlischt die Gewährleistung!

Das Video der Computer Bild

Meine Meinung zur neuen Prep &Cook XL von Krups

Es ist ja noch nicht viel, was ich weiß. Live habe ich die Maschine noch nicht gesehen. Aber wirklich vom Hocker reisst mich die News noch nicht! Auch was ich so auf der italienischen Moulinex-Internetseite gelesen habe ist jetzt keine Raketenwissenschaft. Ich hätte mich gefreut, wenn man die Bedienelemente komplett durch einen Touchscreen ersetzt hätte. Ausgestattet mit WLAN und dem geführten Kochen, wäre es ein echtes Highlight geworden. So ist es einfach nur ein minimales Design-Update mit 20*C mehr unter der Haube. Bei einem Preis von an die 1.000,-€ hätte ich einen größeren Wurf erwartet. ABER: Ich lasse mich bei einem ersten Aufeinandertreffen auch gern vom Gegenteil überzeugen!

Der Klon aus dem Hause Moulinex | © Bildquelle Moulinex Pressebilder

*Affiliatelinks/Werbelinks die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. PREP&FUN ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu www.prepandfun.de (Amazon.co.uk / Amazon.de / Amazon.fr / Amazon.it / it. / Amazon.es )] Entgelte verdient werden können.