Wenn man in der App zur Prep&Cook (gibt es für Android und iOS) nach Broten sucht, ist eines der am besten bewerteten Rezepte, das Haferflockenbrot vom User “Leo”. Es kommt nicht oft vor, dass ich User-Rezepte aus der App aufgreife. Ich weiß auch echt nicht warum. Aber dieses Brot hat es mir angetan. Gerade während ich diesen kleinen Text schreibe, ist wieder eins im Ofen und backt fröhlich vor sich hin. Du merkst also in meinem Haushalt ist dieses Brot fester Bestandteil.

Die Herstellung:

Kurz Apfelessig, Honig, Wasser und die frische Hefe nach Anleitung verquirlen lassen und dann noch die Haferflocken- /Mehl- und Salzmischung nachgeben. Teig-Programm starten und nach ein paar Minuten ist die Masse schon fertig! Nicht mal eine Gehzeit muss einberechnet werden, denn das Brot kommt gänzlich ohne aus! Das war auch der Grund, warum ich überhaupt drauf gestoßen bin. Ich brauchte ein Rezept, was schnell von der Hand geht. Nachdem man alles in eine Kastenform gefüllt und mit Alu-Folie bedeckt hat, kann man nach der Backzeit von einer Stunde das Brot ofenfrisch genießen.

Einzig eine Sache ist etwas kompliziert: Nach 15 Minuten der Backzeit muss man die Alu-Folie entfernen und da der Teig immer sehr im Ofen aufgeht, klebt der manchmal daran fest. Etwas Mehl im Vorfeld obendrauf streuen, ist jedoch eine gute Lösung des Problems.

Das Ergebnis

Das Brot in der Detailansicht.

Selbst für den blutigsten Einsteiger ist dieses Brot super einfach! Es schmeckt hervorragend. Nicht umsonst hat es mich heute dazu veranlasst, meine erste Bewertung in der App zu schreiben. Eine solche Bereicherung muss gewürdigt werden. Um weniger Aluminiumfolie zu verbrauchen und weil ich denke, dass es einfacher ist, denke ich aber intensiv über die Anschaffung einer Petromax Kastenform K4 (Link*: https://amzn.to/2YgoLOu) nach. Küchenutensilien kann man sowieso nie genug haben! 😉

Leider habe ich versäumt ein Foto im Anschnitt zu machen, das werde ich in ein paar Tagen an dieser Stelle nachreichen!